PROGRAMM

FUSSBALL-EM PUBLIC VIEWING: GER vs. SUI

JAHNBAD I 23.06.2024 I 21UHR I EINTRITT FREI

Die für manche schönste oder zumindest zweitschönste Nebensache der Welt  - der Fußball - wird noch für einen Monat ein großes Thema sein. Denn:  Die Fußball-Europameisterschaft der Männer steht in Deutschland  an. Wir zeigen die Spiele mit deutscher Beteiligung bei gutem Wetter OPEN AIR auf LED-Videowall (bei Schlechtwetter in der Hafenstube).

Das finale Gruppenspiel steht an, die Weichen für die Finalrunde werden gestellt. In vergangenen Turnieren wurde den Schweizer Eidgenossen desöfteren das PRädikat "unangenehmer Gegner", "Favoritenschreck", "Geheimfavorit" zugeschrieben. Ob das auch in dieser EM zutreffen wird, wird sich zeigen. Die DFB-Elf wird alles dafür tun, sich mit einem Sieg gegen die Nachbarn eine gute Ausgangslage für das Achtelfinale zu verschaffen.

RUMPELKAMMER #14

28.06.2024 I 20UHR I OFFEN AB 19.30UHR I 5€

Michael Apel - Geschäftsführer im Spreekino Spremberg - hat sich ganz dem Format Film verschrieben und einen breiten Fundus an Perlen, Besonderheiten und Anekdoten zu alten Streifen und Leinwand-Stars gesammelt, als noch schwarz-weiß geflimmert wurde. Angelehnt an das beliebt Format von Willy Schwabe aus dem DDR-Fernsehen, nimmt er das Publikum mit auf eine Reise in jene Zeit.

TONI KRAHL'S AFTERSHOWPARTY

MUSIKALISCHE LESUNG I 29.06.2024 I 20UHR I OFFEN AB 19UHR I AB 15€

Als Sänger der Rockband CITY hat Toni Krahl jahrzehntelang die deutsche Musiklandschaft belebt. Nun hat CITY, deren Songs Krahl mit seinem unverwechselbaren Raben - Belcanto prägte, zeitgleich mit ihrem 50. Bandjubiläum die großen Bühnen verlassen. Jetzt reflektiert der Sänger und Autor der Band seine persönlichen Erlebnisse dieser aufregenden Zeitreise und sinniert über das, was noch kommen mag. Bereits vor einiger Zeit hat er sein Buch „Toni Krahls Rocklegenden“ erfolgreich veröffentlicht. Nur mit seinem Buch und Gitarre bewaffnet geht Toni Krahl 2023 auf musikalischen Lesereise. Der charismatische Sänger greift immer wieder zur Gitarre, derweil er mit seinem Sidekick Kai Suttner plaudert und Anekdoten wie auch Nachdenkliches aus dem 50- jährigem CITY-Leben zum besten gibt.

Tickets im Vorverkauf gibt es Online ab sofort und in der Hafenstube Telux ab dem 17.04.2024

WIE KLINGT HEIMAT? - MIT FELIX RÄUBER

LIVE-MUSIK + KURZFILME I 05.07.2024 I 19UHR I OFFEN AB 18.30UHR I EINTRITT FREI

Felix Räuber - der Frontmann der erfolgreichen Band Polarkreis 18 - hat sich in allen Winkeln Sachsens auf die Suche danach gemacht, wie Heimat klingt. Ganz nach Region, Menschen und Geschichte, sind unterschiedliche Melodien entstanden, die Felix Räuber komponiert hat - und unterschiedliche Kurzfilme. Wir zeigen euch heute eine Auswahl der entstandenen Kurzfilme - jeweils passend zu unserer “Heimat”-Region - mit LIVE-Musik von Felix Räuber und denken über den Begriff “Heimat” nach.

Im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Weißwasser.

FILM-WORKSHOP FÜR ERWACHSENE

10./11./12.07.2024 I 15UHR I KOSTENFREI

Im Rahmen des Mediennetzwerks Lausitz bringt der aus Hoyerswerda stammende Choreograf und Filmemacher Dirk Lienig (u.a. “Wenn wir erst tanzen”) einen tollen Workshop zu uns. Unter dem Titel "DIE KRAFT MANIPULIERTER BILDER" vermittelt er innerhalb von 3 Tagen viele Kenntnisse und Fertigkeiten zur Film-Produktion: also jede Menge über Ton- und Bild-Technik, Tricks und das Erzählen einer Geschichte. Gemeinsam entwickelt ihr Idee und eine Story zu einem aktuellen (medien-politischen) Thema, bettet es in einen lokalen Kontext und setzt sie gemeinsam um. Die Technik wird gestellt, die Teilnahme ist kostenfrei. Plätze sind begrenzt – wer zuerst kommt, mahlt zuerst.
Anmeldung bitte per Mail an info@skz-telux.de oder unter 03576 2529675.

KUNSTBUS OBERLAUSITZ

10.+11.08.2024 I 20UHR I OFFEN AB 19UHR I AB 8€

Kunst+Kultur in der Oberlausitz erfahren mit dem Kunstbus - und wir sind dabei, als einer von vielen tollen Kultur- und Kunstorten in Weißwasser, Bad Muskau, Schleife und Kromlau.

Bei unserer Station gibt es tolle Live-Musik mit Steppe & Moor (Singer-Songwriterin aus Rietschen) am Samstag (ab 15.45Uhr) und dem Duo Phil Adam & Laurin Köller (Jazz aus Dresden) am Sonntag (ab 16.45Uhr), eine offene Probe und die Song-Werkstatt des LausitzFestivals. Gemeinsam mit dem LausitzFestival zeigen wir die Dokumentation "Gletscher" über das atemberaubende MusikTanzTheater der 2023er Festival-Auflage, führen euch durch die heiligen Hallen und vieles mehr.

Das detaillierte Programm, Tickets und Infos zum Vorverkauf, die Programme der einzelnen Stationen findet ihr auf der Homepage des Projekts.

LAUSITZ FESTIVAL: "OTHELLO"/"DIE FREMDEN"

PREMIERE I 25.08.2024 I 19.30UHR I OFFEN AB 18.30UHR I AB 28€

Das LausitzFestival bringt wieder großartige Produktionen zu uns: Shakespeares Meisterwerk über zerstörerische Wut und die tödlichen Beziehungen zum Anderen und ein erst seit wenigen Jahren dem englischen Dramatiker zugeordneter Text werden als immersives Stationendrama in der ehemaligen Glasfabrik Telux in Weißwasser von Regisseur Marcel Kohler in Szene gesetzt.

Schon die Ausgangslage ist verwickelt: Venezianer und Türken, westliche Wirtschaftsmacht und Militärmacht aus dem Osten, streiten um das heute geteilte Zypern. Jago ist nicht befördert worden und setzt als Vergeltung für die durch General Othello erlittene Herabsetzung eine Intrige in Gang, die dem Befehlshaber der venezianischen Flotte weismacht, seine Frau Desdemona würde ihn mit seinem Günstling betrügen … Enttäuschtes Verlangen und Verlustängste versetzen die Figuren dieses Stückes in Rage. Wut und Begehren, beides mächtige Triebfedern im Umgang mit dem Anderen und nicht nur in der Lausitz vertraute Geschichtskräfte, setzen ein verhängnisvolles Spiel in Gang, bei dem es am Ende nur Verlierer gibt.

LAUSITZ FESTIVAL: "OTHELLO"/"DIE FREMDEN"

27.08.2024 I 19.30UHR I OFFEN AB 18.30UHR I AB 22€

Das LausitzFestival bringt wieder großartige Produktionen zu uns: Shakespeares Meisterwerk über zerstörerische Wut und die tödlichen Beziehungen zum Anderen und ein erst seit wenigen Jahren dem englischen Dramatiker zugeordneter Text werden als immersives Stationendrama in der ehemaligen Glasfabrik Telux in Weißwasser von Regisseur Marcel Kohler in Szene gesetzt.

LAUSITZ FESTIVAL: "OTHELLO"/"DIE FREMDEN"

28.08.2024 I 19.30UHR I OFFEN AB 18.30UHR I AB 22€

Das LausitzFestival bringt wieder großartige Produktionen zu uns: Shakespeares Meisterwerk über zerstörerische Wut und die tödlichen Beziehungen zum Anderen und ein erst seit wenigen Jahren dem englischen Dramatiker zugeordneter Text werden als immersives Stationendrama in der ehemaligen Glasfabrik Telux in Weißwasser von Regisseur Marcel Kohler in Szene gesetzt.

LAUSITZ FESTIVAL: FRANZ KAFKA - »EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE«

PREMIERE I TELUX-LICHTSAAL I 08.09.2024 I 18.30UHR I OFFEN AB 17.30UHR I AB 37€

Der zweite Streich im Rahmen des LausitzFestivals - unter der Regie von Claus Peymann.

In der Hauptrolle ein Affe. Er lebt nicht im Zoo hinter Gittern, sondern ist der große Star der Varietés. Vor die hohe Akademie ist er geladen, um über seine spektakuläre Wandlung vom Affen zum Menschen zu berichten. Aber wird er die ganze Wahrheit preisgeben? Sein »Aufstieg« ist die Geschichte von schmerzlichen Niederlagen und triumphalen Siegen. Unter dem Beifall seiner Bändiger wird er zum komisch-tragischen Held. Ein Affe als Charlie Chaplin? »Rotpeter« – so sein Menschen-Name – hat vor allem das Saufen gelernt … Wir lachen, weinen und erschrecken …

Mit dieser Aufführung feiern wir Franz Kafka, einen der großen deutschen Schriftsteller, in unserer Gegenwart. Er ist vor 100 Jahren, 40jährig, in einer Klinik bei Wien an Tuberkulose gestorben. Von seinem Weltruhm hat er nie erfahren, alles Geschriebene sollte nach seinem Tod verbrannt werden. Dem Schriftsteller-Freund Max Brodt ist zu verdanken, dass Kafkas Werk erhalten blieb: Geschichten von Außenseitern und Suchenden, Helden des Alltags in einer absurd entfremdeten Gesellschaft, die Anpassung, Gehorsam und »Norm« erwartet. Erschrecken, Mitgefühl und Gelächter – das liegt bei Kafka sehr nah beieinander.

LAUSITZ FESTIVAL: FRANZ KAFKA - »EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE«

TELUX-LICHTSAAL I 10.09.2024 I 19.30UHR I OFFEN AB 18.30UHR I AB 22€

Der zweite Streich im Rahmen des LausitzFestivals - unter der Regie von Claus Peymann, Mit dieser Aufführung feiern wir Franz Kafka, einen der großen deutschen Schriftsteller, in unserer Gegenwart. Er ist vor 100 Jahren, 40jährig, in einer Klinik bei Wien an Tuberkulose gestorben. Von seinem Weltruhm hat er nie erfahren, alles Geschriebene sollte nach seinem Tod verbrannt werden. Dem Schriftsteller-Freund Max Brodt ist zu verdanken, dass Kafkas Werk erhalten blieb: Geschichten von Außenseitern und Suchenden, Helden des Alltags in einer absurd entfremdeten Gesellschaft, die Anpassung, Gehorsam und »Norm« erwartet. Erschrecken, Mitgefühl und Gelächter – das liegt bei Kafka sehr nah beieinander.

LAUSITZ FESTIVAL: FRANZ KAFKA - »EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE«

TELUX-LICHTSAAL I 11.09.2024 I 19.30UHR I OFFEN AB 18.30UHR I AB 22€

Der zweite Streich im Rahmen des LausitzFestivals - unter der Regie von Claus Peymann, Mit dieser Aufführung feiern wir Franz Kafka, einen der großen deutschen Schriftsteller, in unserer Gegenwart. Er ist vor 100 Jahren, 40jährig, in einer Klinik bei Wien an Tuberkulose gestorben. Von seinem Weltruhm hat er nie erfahren, alles Geschriebene sollte nach seinem Tod verbrannt werden. Dem Schriftsteller-Freund Max Brodt ist zu verdanken, dass Kafkas Werk erhalten blieb: Geschichten von Außenseitern und Suchenden, Helden des Alltags in einer absurd entfremdeten Gesellschaft, die Anpassung, Gehorsam und »Norm« erwartet. Erschrecken, Mitgefühl und Gelächter – das liegt bei Kafka sehr nah beieinander.

LAUSITZ FESTIVAL: FRANZ KAFKA - »EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE«

TELUX-LICHTSAAL I 12.09.2024 I 19.30UHR I OFFEN AB 18.30UHR I AB 22€

Der zweite Streich im Rahmen des LausitzFestivals - unter der Regie von Claus Peymann, Mit dieser Aufführung feiern wir Franz Kafka, einen der großen deutschen Schriftsteller, in unserer Gegenwart. Er ist vor 100 Jahren, 40jährig, in einer Klinik bei Wien an Tuberkulose gestorben. Von seinem Weltruhm hat er nie erfahren, alles Geschriebene sollte nach seinem Tod verbrannt werden. Dem Schriftsteller-Freund Max Brodt ist zu verdanken, dass Kafkas Werk erhalten blieb: Geschichten von Außenseitern und Suchenden, Helden des Alltags in einer absurd entfremdeten Gesellschaft, die Anpassung, Gehorsam und »Norm« erwartet. Erschrecken, Mitgefühl und Gelächter – das liegt bei Kafka sehr nah beieinander.

GRILLEN MIT VIELFALT - AMERICAN BBQ

26.09.2024 I 17UHR I 125€

Lust auf einen American BBQ Abend? Verbringe einen gemütlichen Abend am Grill und lerne alles über das perfekte Steak, Burger und bereite typisch amerikanische Beilagen zu.

Im Preis inbegriffen: Begrüßungsgetränk, Ausstattung + Zutaten.

Informationen und Anmeldung: www.vielfalt-wir.de